Apfel-Möhren-Haferflocken-Muffins

Neulich: Wir haben Möhren und Äpfel in Hülle und Füllein der Küche und müssen sie langsam einmal verarbeiten.

Ich buk Apfel-Möhren-Muffins mit Haferflocken:

Das Rezept ergab bei mir 6-7 Muffins, ich machte doppeltes Rezept und hatte dann 12 Muffins und drei Espressotassen (leckere Überraschung für meine Liebste!):

 

Zutaten:

  • 100 g Weizenvollkornmehl
  • 60 g Haferflocken, zart
  • 50 g Zucker
  • 35 g brauner Zucker
  • 1 TL Backnatron
  • 1/4 TL Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Vanillezucker, selbstgemacht
  • 40 g Rapsöl
  • 120 g Milch 1,5%
  • 1 Ei
  • 1 Apfel
  • 0,5 Karotte

 

Zubereitung:

  1. Backofen auf 200Grad Ober-/Unterhitze (keine Umluft!) vorheizen, Muffinblech mit Papierförmchen befüllt vorbereiten und zur Seite stellen.
  2. Alles bis auf Öl, Milch und Ei mit dem Schneebesen gut vermengen, bis möglichst alles gleichmäßig verteilt ist.
  3. Das Rapsöl mit der Milch und dem Ei in einer zweiten Rührschüssel ebenfalls sorgfältig mit dem Schneebesen verschlagen.
  4. Die “trockene Schüssel” mit Schwung  zu den flüssigen Zutaten kippen und schnell zu einem glatten (und überraschend(!) flüssigen) Teig verarbeiten.
  5. Karotte und Apfel schälen, mittelfein raspeln und unter den Teig rühren.
  6. Den Teig mit einem Esslöffel möglichst gleichmäßig auf die Papierförmchen aufteilen (sollten nicht randvolle sein!) und im vorgeheizten Backofen für 20 bis 25 Minuten backen.
  7. Wenn der Test mit dem Holzstäbchen das Okay gibt aus dem Ofen holen, abkühlen lassen und genießen.

 

IMG_0965.JPG